Räucherofen selber bauen – Ultimative Bauanleitung für Jedermann:

Wichtig: Diese selbstgebaute Räuchertonne ist sehr einfach gebaut und gerade für Anfänger geeignet, die das Räuchern zuerst ausprobieren möchten, bevor sie richtig durchstarten. Solltest du langfristig und unkompliziert räuchern wollen, dann solltest du dir auch eine entsprechende Räuchertonne kaufen.

Räuchertonne einfach selber bauen – Das benötigst du an Materialien:

  • Eine Tonne aus Aluminium oder Stahlblech, beispielsweise ein altes Fass.
  • Ein Heizelement, wie einen Elektrogrill oder eine alte elektrisch betriebene Kochplatte
  • Mindestens ein Grillrost, welches gut in der Tonne platziert werden kann
  • Eine Metallschale, alte Pfanne oder irgendein Behälter aus widerstandsfähigem Metall für das zu erhitzende Räuchermehl
  • Eine Metallhülse, um das Kabel der Elektro-Herdplatte zu schützen
  • evtl. mehrere Räucherhaken
  • Ein Thermometer, beispielsweise ein Fleischthermometer
  • Akku-Schrauber, ein paar Winkel und Schrauben

 

Räucherofen selber Bauen | Zeichnung

Genaue Bauanleitung für die Räuchertonne

1. Eine einfache Räuchertonne selber zu bauen ist deutlich simpler, als du im ersten Moment vielleicht denkst. Als erstes bohrst du nun ein Loch von der Dicke des Kabels für die Heizquelle leicht über dem Boden der Tonne. (Siehe rot markierte Stelle in der Zeichnung) Um jetzt das Kabel vor der Hitze im inneren zu schützen, bastelst du eine Metallhülse um den Teil des Kabels, welcher innerhalb der Räuchertonne ist. (Rot markiert in der Zeichnung) Das Heizelement stellst du jetzt einfach auf den Boden der Tonne. Fixieren würde ich nicht empfehlen, da es dann nur schwerer herausgenommen werden kann.

Smoking Oven

2. Je nachdem, wie hoch deine Räuchertonne am Ende wird, solltest du die Höhe der Gitter wählen. Außerdem kommt es drauf an, ob du die Fische an dem Rost hängen lassen möchtest oder sie nur drauflegen willst. Die hängende Variante empfinde ich als besser, da schlichtweg mehr Fisch gleichzeitig geräuchert werden kann. Um die Gitter zu fixieren, bohren wir auf der gewünschten Höhe 4-6 gegenüberliegende Löcher. (siehe grauen Pfeil in der Zeichnung) Jetzt können hier von innen die Winkel befestigt werden. Wenn du dir mit der richtigen Höhe unsicher bist, mach einfach auf 2-3 unterschiedlichen Höhen genau das selbe, dann kannst du später variieren.

3. Anschließend nehmen wir uns dem Deckel der Tonne an. Wir bohren ein Loch an einer beliebigen Stelle. Durch dieses Loch kann später das Thermometer geführt werden. (Grün markiert in der Zeichnung) Somit kannst du die Temperatur beim Räuchern stets überprüfen. Denke aber dran, dass es oben meist etwas kühler als an der Feuerquelle  ist.

4. Du hast es geschafft 🙂 Gar nicht kompliziert oder? Wenn du jetzt räuchern möchtest, brauchst du einfach nur die Schale/Pfanne auf der Heizquelle mit entsprechender Räucherspäne zu füllen, die Heizquelle anschalten und deine selbst gebaute Räuchertonne verrichtet ihren Dienst.

Hinweis: Dies ist nur eine grobe Anleitung für eine einfache Räuchertonne mit Elektro Heizquelle. Wenn du mit Holz heizen möchtest, empfehlen wir einfach einen kleines Viereck von vielleicht 3-4 Steinreihen Höhe zu mauern. Darauf kannst du dann die Tonne platzieren. Ebenfalls solltest du dran denken, eine Ablage für die Metallschale voller Räucherspäne zu schaffen.